Home Fußball A/B Juniorinnen
27 | 03 | 2017
A/B - Juniorinnen
Drucken E-Mail

Die Juniorinnen des TuS Hermannsburg sind mit dem ASV Fassberg und dem SV Beckedorf in einer Spielgemeinschaft.

#01 Maddi Grochowski, #02 Fabienne Ahlf, #03 Linda Korts, #04 Pia Werner, #05Kari-Anne Lorenz, #06 Misgin Agit, #07 Janine Meck, #08 Rike Frahm, #09 Nike Celine Krämer, #10 Alina Rutsatz, #11 Celina Bohne, #12 Jennifer Rahlfs, #13 Lara Rahlfs, #14 Kristina Hense, #15 Laura Bönsch, #16 Luisa Ackermann, #21 Nana Fellenberg

Trainer: Carsten Bohne-Vogelsberg, Heike Grochowski

Sponor überreicht Shirts und Bälle an die ASV/TuS-Spielerinnen als

 
Saison 2014/15 geht weiter PDF Drucken E-Mail

>> Auswärtssieg gg. JSG Südheide (0:7) <<

Am vergangendem Freitag waren wir in Lachendorf zu Gast. Nach einer verhältnismäßig langen Anreise unserer SG-Mädels, wurde das Spiel nach kleiner Verspätung vom unpateiischen angepfiffen.

Von Beginn an dominierten wir das Spiel und konnten uns bereits in der 2' Spielminute mit der Führung (0:1) durch Alina Rutsatz belohnen. Im Zweikampf konnte Luisa Ackermann den Ball für sich gennen und schoss vom Strafraum auf das gegnerische Tor - mit Erfolg (0:2). Die Mädels der JSG Südheide spielten viele Fehlpässe und ermöglichten uns bereits in der 14.Minute die nächste Torchance. Lara Rahlfs bekam den Ball von den Gastgebern direkt in die Füße gepasst, nebenbei dribblte sie die Abwehr der JSG aus und schob den Ball gekonnt in die rechte Ecke hinein (0:3). Nun ein Angriff der Gegner. Doch unsere Abwehsreihe: Jennifer Rahlfs, Kristina Hense, Janine Meck und Janne Lorenz waren aufmerksam und konnten sich den Ball sofort zurück erobern. Durch einen langen Pass von Kristina auf Luisa, konnte Luisa den Ball in den gegnerischen Strafraum Flanken, wo bereits Celina Bohne wartete und den Ball aufs Tor schoss. Doch die Torhüterin aus Lachendorf ließ den Ball abprallen - doch der Ball war noch im Spiel. Unsere linke Mittelfeldspielerin Misgin Agit konnte den Ball mit einem langen Bein noch elegant einnetzen (0:4). Nun verflachte die Partie ein wenig. Bis zur 37' Spielminute. Unsere Mädels konnten sich mit genauen Spielzügen an den Strafraum der Gegner heran tasten. Dann spielte Celina Bohne einen flachen Pass auf Nana Fellenberg, welche den Ball mühelos an der Torhüterin der JSG Südheide vorbei ins Tor zauberte (0:5). Die Gastegeber schienen sehr kaputt und hatten dennoch die ein oder andere Torchance. Nach 40' gespielten Minuten wurde dann zur Habzeit abgepfiffen.

Unser Trainergespann Heike Grochowski / Carsten Bohne-Vogelsberg und Fans waren mehr als begeistert von der Spielleistung unserer SG-Mädels.

Zu Beginn der 2.Halbzeit drehten die Gastgeber voll auf. Nach wenigen Minuten erreichten sie unseren Strafraum, doch wieder scheiterten sie an unserer starken Abwehr oder an unserer Torhüterin Maddi Grochowski, welche den Ball sauber parrierte. In der 44.Minuten hatte Luisa Ackermann freie Fahrt zum Tor und konnte das Ding mit einem Fernschuss ins Tor knallen (0:6). Des Weiteren erkämpfte sich Janne in der Abwehr den Ball, schob den Ball in die Spitze auf Nike Celine Krämer, so dass Nike die Möglichkeit besaß für uns ein weiteres Tor erziehlen. Allerdings sollte der Ball in dieser Situation nicht den Weg ins Tor finden. Die unkontrollierten Pässe der JSG-Mädels brachte uns voll auf Trab. Wir erspielten uns viele viele Torchancen, doch er ging daneben. Plötzlich - wenige Minuten vor Abpfiff schnappte sich Lara erneut den Ball und spielte mit Nana einige Doppelpässe hin und her, so dass Lara sich den Ball nur noch einmal vorlegen musste um abzufeuern - der Ball sitzt (0:7).

Unsere Mädels verließen den Sportplatz zufrieden mit einem verdienten Sieg. Ein großes danke geht an unsere mitgefahrenen Fans, Freunde und Eltern. Danke! - Klasse Stimmung.

 


>> Heimsieg gegen SC Wietzenbruch (3:0) <<

Am vergangendem Sonntag (22.03.15) hatten wir den SC Wietzenbruch zu Gast. Pünktlich um 11:30 Uhr wurde das Spiel vom unpateiischen angepfiffen.

Von Beginn an dominierten erschreckender Weise die Gäste das Spiel. Doch nach einer schwer getanen "Anfangsphase" konnten wir das Spiel wenden. Nach bereits 5 Spielminuten konnte Celina Bohne den Ball im Zweikampf für sich gewinnen und diesen mit einem flachen Schuss im gegnerischen Tor versinken (1:0). Folglich dribbelte Kristina Hense aus der Abwehr ins Mittelfeld und spielte einen langen Pass auf Luisa Ackermann. Mit einer Flanke von Luisa auf Alina im gegnerischen Strafraum, hatten wir die Möglichkeit das zweite Tor zu schießen, doch leider daneben. Plötzlich wurden die Mädels vom SC aktiver und versuchten mit Fernschüssen zu Punkten, doch entweder wurde der Ball von unserer starken Abwehr geblockt, von unserer Torhüterin - Maddi Grochowski parriert oder er ging daneben. Dennoch ließen sie nicht locker. In der 38.Spielminute passierte es - 2:0 durch Alina Rutsatz. Anschließend war Halbzeit.

Unser Trainergespann Heike Grochowski und Carsten Bohne-Vogelsberg stellten sich zur Halbzeit mit uns zufrieden.

Zu Beginn der 2.Halbzeit verlief das Spiel von beiden Mannschaften vorerst ruhig. Wir spielten den Ball viel in unserer eigenen Häflte herum, bis sich Luisa Ackermann den Ball schnappte, den Weg zum gegnerischen Tor machte und den Ball mit einem Fernschuss fast im Tor der Gäste versenkte. Doch der Ball sollte nicht ins Netz. Nach und nach wurde das Spiel aggresiv, doch unsere SG-Mädels befreiten sich aus dem Bann und konnten sich noch einige Torchancen erspielen. Doch erst in der 77.Minute geschah es. Durch den Ballverlust der Wietzenbrucher-Mädels reagierte Nana Fellenberg sofort, holte sich den Ball, dribblte die Torhüterin aus und spielte den Ball flach ins Tor hinein (3:0). Nun waren unsere Mädels wieder voll dabei. Bereits nach dem Anpfiff die nächste Chance. Luisa Ackermann flankte den Ball aus dem linken Mittelfeld hervoragend in den rechten Flügel des Sturms. Dort stand bereits Anna, die den Ball annahm und diesen in den Strafraum der Gäste gezielt auf Nana brachte. Leider flog der Ball wieder knapp am Tor vorbei. Dann der erlösende Pfiff.

Unsere SG-Mädels verließen mit einem verdienten Sieg (3:0) den heimischen Platz und sind bereits heiß auf das nächste Punktespiel. Danke an alle Zuschauer für die Unterstüzung!

 
Hallensaison 2014/15 PDF Drucken E-Mail

>> HALLENKREISMEISTERSCHAFT <<

Kürzlich fand das 3. Hallenturnier unserer A/B - Juniorinnen statt. Pünktlich um 12:45 Uhr wurden die Spiele vom unpateiischen angepfiffen.

Für unsere SG-Mädels war der heutige Tag sehr aufregend und spannend. Grund dafür war die Begleitung vom Fotografen - Niklas Cohrs. Der 16 Jährige hat uns professionell geshootet und tolle Aufnahmen von unserer Mannschaft gemacht.

Wir möchten uns für die Mühe und gute Arbeit herzlich bei Niklas Cohrs bedanken. Wir können ihn nur weiterempfehlen! (Fotos folgen)

___________

Mehr Informationen über Niklas Cohrs findet ihr unter folgendem Link: www.niklasphotography.de

____________

● Siegerehrung:

ASV Faßberg I erziehlte Platz 8 (von 9 Mannschaften)

ASV Faßberg II erziehlte Platz 4 (von 9 Mannschaften)

Hier eine kleine Übersicht von dem heutigen Turnierergebnissen:

TuS Eversen/Sülze II vs. ASV Faßberg II - 0:2

TuS Eversen/Sülze I vs. ASV Faßberg I - 1:0

ASV Faßberg II vs. TuS Eldingen/Höfer - 0:1

ASV Faßberg I vs. ESV Fortuna Celle - 0:3

SC Wietzenbruch vs. ASV Faßberg II - 2:1

● Torschützen:

1x Nike Celine Krämer

2x Nana Fellenberg

● rote Karten:

Pia Werner (2 Min.)

______________

Ein großes 'Dankeschön' geht auch an die zahlreichen Zuschauer, die uns tatkräftig unterstützt haben.

Besonders hervorzuheben ist die super Arbeit unserer fleißigen helfer am Verkaufsstand. Angesprochen fühlen können sich die Eltern der Mädels, Chantal & Yannick Grochowski und Svenja Reusch.


A/B Juniorinnen des ASV Faßberg holen fünften Platz bei Turnier in Munster

Am verganenem Samstag waren die A/B Juniorinnen des ASV Faßberg – SG Faßberg/Hermannsburg beim inoffiziellen Hallenturnier von Mario Walter in der Osterberghalle in Munster zu Gast. Nach einer kurzen Anreise wurden die Spiele um 9:30 Uhr vom Staffelleiter freigegeben. Pünktlich um 10:00 Uhr begann dann das Turnier. Die ersten zwei Spiele der SG-Mädels gingen beide verloren:

ASV Faßberg vs. MTV Barum II – 0:2
TV Jahn Schneeverdingen vs. ASV Faßberg – 3:1

Bei zwei Niederlagen hintereinander ist es verständlich, dass die Motivation für die nächsten Spiele sinken kann, dennoch verlief es für die A/B Juniorinnen besser als erwartet:

SC Schneeverdingen vs. ASV Faßberg – 0:0

“Über das Unendschieden gegen Schneeverdingen waren wir sehr erstaunt, denn wir hätten nicht gedacht, dass wir gegen die deutlich älteren und körperlich überlegeneren Gegner die Null halten könnten. Nichts desto trotz haben wir es geschafft. Abgesehen davon hatten wir auch viele Torchancen, doch das Pech stand auf unserer Seite – der Ball sollte einfach nicht ins Netz”, so das Fazit der SG-Mädels.

In einer einstündigen Pause konnte wieder Kraft gesammelt werden, um sich auf das Spiel gegen Altencelle vorbereiten zu können. Mit Erfolg:

ASV Faßberg vs. SV Altencelle – 3:1

Nach 10 Minuten kämpfen, verließen die Mädels mit einem knappen Sieg das Feld.

Nach weiteren 70 Minuten Wartezeit, begann für die Faßberger um 15:24 Uhr das letzte Spiel. “Dieses Mal traten wir top motiviert und konzentriert an, denn wir hatten sehr viele Zuschauer bekommen und dazwischen eine kleine Fanmeile, welche uns tatkräftig anfeuerte”, so der ASV Faßberg. Auch hier erfolgreich:

SV Trauen/Oerrel A vs. ASV Faßberg – 1:3

Von Beginn an dominierte Faßberg das Spiel und konnte sich bereits in den ersten Spielminuten mit der Führung belohnen. Doch es dauerte nicht lange und die Damen von Trauen/Oerrell konnten den Ausgleich erzielen. Von da an verflachte die Partie ein wenig. Doch in den letzten sechs Minuten packte die Mädels noch einmal das Fußballfieber: “Wir wollten den Sieg. Wir hatten uns grandiose Torchancen freigespielt, aber der Ball wurde entweder geblockt, von der Torhüterin abgefangen oder aber er ging daneben. Doch es ist noch nichts verloren! In den letzten 3 Minuten holten wir noch einmal alles aus uns heraus und konnten innerhalb kürzester Zeit 2 weitere Tore erzielen. Somit stand der Sieg für uns sicher. Wir haben es geschafft”, freuten sich die Mädels des ASV.

Torschützen: Alina Rutsatz (2), Celina Bohne (2), Nana Fellenberg (3)
Gelbe Karte: Pia Werner

Als jüngste Mannschaft des inoffiziellen Hallenturniers hat sich das Team auf den dritten Platz in der Gruppe und fünften Platz im gesamten Turnier gekämpft. Das Trainergespann Heike Grochowski und Carsten Bohne-Vogelsberg waren mehr als zufrieden mit den Leistungen.

“Zum Abschluss möchten wir uns noch im Namen der Mannschaft herzlich beim Veranstalter und Staffelleiter Mario Walter für die Einladung bedanken. Außerdem geht auch ein großes danke an alle Mannschaften und Schiedsrichtern für die fairen Spiele und Entscheidungen - vielen Dank auch an alle Zuschauer und Unterstützer”, so die Mädels abschließend.


>> ENDRUNDE GESCHAFFT <<

Am verganenem Samstag waren wir beim inoffiziellen Hallenturnier von Mario Walter in der Osterberghalle in Munster zu Gast. Nach einer kurzen Anreise unserer SG-Mädels, wurden die Spiele um 9:30 Uhr vom Staffelleiter freigegeben.

Pünktlich um 10:00 Uhr begann dann das Turnier.

Die ersten zwei Spiele unserer SG-Mädels waren leider nicht sehr wiedersehenswert, denn das Spiel gegen den MTV Barum II, sowie gegen den TV Jahn Schneeverdingen verloren wir.

ASV Faßberg vs. MTV Barum II - 0:2

TV Jahn Schneeverdingen vs. ASV Faßberg - 3:1

Bei zwei Niederlagen hintereinander ist es verständlich, dass man nicht besonders motiviert in die nächsten Spiele startet, dennoch verlief es für unsere A/B Juniorinnen besser als gedacht.

SC Schneeverdingen vs. ASV Faßberg - 0:0

Über das Unendschieden gegen Schneeverdingen waren wir sehr erstaunt, denn wir hätten nicht gedacht, dass wir gegen die deutlich älteren und körperlich überlegeneren Gegner die Null halten könnten. Nichts desto trotz haben wir es geschafft. Abgesehen davon hatten wir auch viele Torchancen, doch das Pech stand auf unserer Seite - der Ball sollte einfach nicht ins Netz.

Nach über einer Stunde Pause konnten unsere SG-Mädels wieder kraft sammeln und sich stärken, um sich auf das Spiel gegen Altencelle vorbereiten zu können. Wir sahen den Erfolg!!

ASV Faßberg vs. SV Altencelle - 3:1

Nach 10 Minuten kämpfen, verließen unsere Mädels mit einem knappen Sieg das Feld.

Nach weiteren 70 Minuten Wartezeit, begann für uns Faßberger um 15:24 Uhr das letzte Spiel. Dieses Mal traten wir top motiviert und konzentriert an, denn wir hatten sehr viele Zuschauer bekommen und dazwischen eine kleine Fanmeile, welche uns tatkräftig anfeuerte.

SV Trauen/Oerrel A vs. ASV Faßberg - 1:3

Von Beginn an dominierten wir das Spiel und konnten uns bereits in den ersten Spielminuten mit der Führung belohnen. Doch es dauerte nicht lange und die Damen von Trauen/Oerrell konnten den Ausgleich erziehlen. Von da an verflachte die Partie ein wenig. Doch in den letztens 6 Minuten packte unseren Mädels noch einmal das Fußballfieber. Wir wollten den Sieg. Wir hatten uns grandiose Torchancen freigespielt, aber der Ball wurde entweder geblockt, von der Torhüterin abgefangen oder aber er ging daneben. Doch es ist noch nichts verloren! In den letzten 3 Minuten holten wir noch einmal alles aus uns heraus und konnten innerhalb kürzester Zeit 2 weitere Tore erziehlen. Somit stand der Sieg für uns sicher. WIR HABEN ES GESCHAFFT!!!

__________________

>> Torschützen <<

2x Alina Rutsatz, 2x Celina Bohne, 3x Nana Fellenberg

Gelbe Karte: Pia Werner

__________________

Als jüngste Mannschaft des inoffiziellen Hallenturniers haben wir ("ASV FASSBERG") uns auf Platz 3 gekämpft! Unser Trainergespann Heike Grochowski und Carsten Bohne-Vogelsberg sind zufrieden mit unseren Leistungen.

Zum Abschluss möchten wir uns noch im Namen der Mannschaft herzlich beim Veranstalter und Staffelleiter Mario Walter für die Einladung bedanken. Außerdem geht auch ein großes danke an alle Mannschaften und Schiedsrichtern für die fairen Spiele und Entscheidungen.

Vielen dank auch an alle Zuschauer und Unterstützer !! :)


>> WIR HABEN ES GESCHAFFT!! <<

Heute fand das inoffizielle Hallenturnier in Munster statt.

Unsere SG-Mädels haben ordentlich Gas gegeben und haben sich in die nächsten Runde gekämpft. Besonders hervorzuheben ist, dass wir als A/B - Juniorinnen heute mit Abstand die jünste Mannschaft waren und es trotzdem unter die besten 5 Mannschaften geschafft haben. Gemeinsam als Team, haben wir heute eine klasse Leistug vollbringen können.

Unser Trainergespann Carsten Bohne-Vogelsberg und Heike Grochowski, waren mit unseren Leistungen sehr zufrieden. Wir bedanken uns bei allen Mannschaften und Schiedsrichtern für die fairen Spiele.

> ERGEBNISSE <

TuS Eversen/Sülze vs. SV Kirch -/Westerweyhe - 0:3
ASV Faßberg vs. SVN Düshorn - 0:4
MTV Soltau vs. MTV Barum II - 0:1
TJV Schnerverdingen vs. SV Trauen/Oerrel B - 2:0
SVN Düshorn vs. TuS Eversen/Sülze - 6:1
SV Trauen/Oerrel B vs. SV Trauen/Oerrel C - 0:0
MTV Barum II vs. SC Kirch -/Westerweyhe - 2:0
ASV Faßberg vs. SV Trauen/Oerrel B - 1:0
SVN Düshorn vs. SV Trauen/Oerrel C - 2:0
TuS Eversen/Sülze vs. MTV Soltau - 0:4
SV Trauen/Oerrel B vs. SC Kirch -/Westerweyhe - 2:1
SVN Düshorn vs. MTV Barum II - 3:0
SC Kirch -/Westerweyhe vs. ASV Faßberg - 1:0
MTV Soltau vs. SV Trauen/Oerrel C - 0:1
MTV Barum II vs. TuS Eversen/Sülze - 3:0
SVN Düshorn vs. SC Kirch -/Westerweyhe - 2:0
TVJ Schneverdingen vs. SV Trauen/Oerrel C - 1:0
ASV Faßberg vs. MTV Soltau - 0:0
TuS Everswn/Sülze vs. TVJ Schneverdingen - 0:2
SV Trauen/Oerrel B vs. MTV Soltau - 0:1
SV Trauen/Oerrel C vs. MTV Barum - 0:3
SVN Düshorn vs. SV Trauen/Oerrel B - 1:1
TVJ Schnerverdingen vs. MTV Barum II - 2:0
ASV Faßberg vs. TuS Eversen/Sülze - 2:0
SV Trauen/Oerrel B vs. SC Kirch -/Westerweyhe - 1:1
MTV Soltau vs. SVN Düshorn - 0:2
MTV Barum II vs. ASV Faßberg - 1:2
TuS Eversen/Sülze vs. SV Trauen/Oerrel B - 0:2
MTV Soltau vs. TVJ Schneverdingen - 0:2
ASV Faßberg vs. SV Trauen/Oerrel C - 0:1
SC Kirch -/Westerweyhe vs. TVJ Schneverdingen -0:1
MTV Barum II vs. SV Trauen/Oerrel B - 1:0
TVJ Schneverdingen vs. SVN Düshorn - 1:1
MTV Soltau vs. Kirch -/Westerweyhe - 1:1
SV Trauen/Oerrel C vs. TuS Eversen/Sülze - 3:0
TVJ Schneverdingen vs. ASV Faßberg - 4:1

>> Torschützen <<

5x Alina Rutsatz 
1x Luisa Ackermann


~ Hallenturnier 20.12.14 ~

Am vergangenen Samstag haben beide Mannschaften unserer SG eine tolle Leistung vollbracht. Zu Beginn verlief alles noch ein wenig durcheinander, doch nach und nach haben sich die Mädels gefunden, so dass die Zuschauer herausragende Spielzüge zu Gesicht bekamen - mit Erfolg.

Besonders hervorzuheben ist, dass unsere 1. Mannschaft heute nur mit 3 Spielerinnen (+ Torhüterin) antreten konnte, doch auch das haben wir als Team super gemeistert.

>> SPIELERGEBNISSE <<
ESV Fortuna Celle vs. SG Faßberg/Hermannsburg II - 2:0
Eldingen/Höfer vs. SG Faßberg/Hermannsburg I - 1:3
SG Faßberg/Hermannsburg II vs. TUS Bröckel - 1:0
SG Faßberg/Hermannsburg I vs. Wietzenbruch - 2:0
SG Faßberg/Hermannsburg II vs. TUS Eversen/Sülze - 4:1
SV Garßen vs. SG Faßberg/Hermannsburg I - 3:1

>> Torschützen <<
Alina Rutsatz (3) / Lara Rahlfs (3) / Luisa Ackermann (1) / Nana Fellenberg (3) / Nike Celine Krämer (1)

Wir bedanken uns herzlich bei allen Eltern, Freunden und Bekannten, die uns wieder tatkräftig unterstützt haben.
Wir wünsche euch allen eine fröhliche Weihnachtszeit und ein frohes neues Jahr!
Mit sportl. Grüßen, eure Mädels.


Hallo liebe Fans :-)

In der Hallensaison haben alle Mannschaften pro Spiel 12 Minuten Zeit. Deshalb werden wir euch keine vollständigen Berichte, sondern kleine Übersichten unserer SG-Mädels zur Verfügung stellen.

Mannschaft I

#01 Pia Werner

#02 Fabienne Ahlfs

#08 Rike Frahm

#10 Alina Rutsatz

#11 Celina Bohne

#12 Jennifer Rahlfs

#13 Lara Rahlfs

#14 Kristina Hense (verletzt)

#15 Laura Bönsch (verletzt)

Mannschaft II

#01 Maddi Grochowski

#03 Linda Korts

#05 Kari-Anne Lorenz

#06 Misgin Agit

#07 Janine Meck

#09 Nike Celine Krämer

#10 Nana Fellenberg

#13 Luisa Ackermann

SV Garßen vs. SG Faßberg/Hermannsburg II - 1:0

SG Faßberg/Hermannsburg I vs. TUS Bröckel - 0:1

SG Faßberg/Hermannsburg II vs. SG Faßberg/Heemannsburg I - 0:0

SG Faßberg/Hermannsburg I vs. TUS Eversen/Sülze II - 0:2

_______________________

Wir möchten uns bei allen Eltern, die uns heute beim Verkauf tatkräftig geholfen haben, bedanken! C-:

 
Saison 2014/15 PDF Drucken E-Mail

>> Niederlage - Pokalkreismeisterschaft (3:6) <<
Am vergangendem Freitag trafen wir zum 2ten Mal auf den TuS Bröckel.

Vor Anpfiff wussten wir, dass es gegen TuS Bröckel ein schweres Spiel wird. Deswegen war es wichtig konzentriert ins Spiel zu gehen.

Zu Beginn verlief das Spiel nicht wie erwartet. Der TuS Bröckel spielte unkontrollierte und ungenaue Pässe. Das nutzten die SG-Mädels aus und konnten bereits nach 5' Spielminuten mit 1:0 in Führung gehen. Das Tor erziehlte Alina Rutsatz, welche den Ball von Luisa Ackermann wunderbar vorgelegt bekam. Unsere Gäste kamen offenbar schlecht ins Spiel, denn schon in der 11' Minute konnte sich Nana Fellenberg den Ball im Zweikampf für sich gewinnen, an der rechten Außenbahn entlang dribblen und eine Flanke in den gegnerischen Strafraum auf Lara Rahlfs geben. Anschließend schob Lara den Ball gekonnt an der Torfrau vorbei ins linke Eck (2:0). Daraufhin wurden auch unsere Gegner wach. Direkt beim ersten Schuss aufs Tor konnten die Bröckler-Mädels den Ball einnetzen. Das Glück stand auf deren Seite (2:1). Dennoch ließen wir uns nicht unterkriegen. Wir motivierten uns gegenseitig und konnten uns weitere Tor-Chancen erspielen. Leider ohne Erfolg. Plötzlich tauchten Angreifer frei vor unserem Torwart auf. Die Abschlüsse trafen jedoch entweder nicht das Tor oder wurden von unserer Torfrau - Maddi Grochowski glänzend abgefangen. Besonders hervorzuheben ist die starke Leistung unsere Abwehrkette - Janine Meck, Rike Frahm, Celina Bohne und Luisa Ackermann, welche in der defensive für Ordnung sorgten. Von da an verlief das Spiel vorerst ruhig. Bis zur 20' Spielminute. Auf einmal wurden unsere SG-Mädels wieder aktiv. Celina Bohne erkämpfte sich den Ball in einem Zweikampf und spielte einen langen Pass die rechten Außenbahn entlang auf Nana. Anschließend legte Nana sich den Ball noch einmal vor und knallte das Ding aus der zweiten Reihe knapp unter die Latte. Ein wahnsinns Tor (3:1). Doch das Spiel war noch nicht vorbei. Wenige Minuten später setzte der TuS Bröckel nach und überlief unsere Abwehr gleich zweimal mit einem konnter (3:3). Von da an waren wir sehr unkonzentriert, doch von unseren Fans wurde uns Mut zugerufen, so dass Alina Rutsatz und Pia Werner noch einige Male die Möglichkeit besaßen uns in Führung zu bringen. Doch leider waren beide beim Abschluss erfolglos. Dann ging es in die Pause.

Unser Trainer-Team Heike Grochowski und Carsten Bohne-Vogelsberg waren relativ zu frieden mit unserer Leistung, dennoch wurden uns motivierende Worte zugesprochen.

Doch zu Beginn der 2.Halbzeit wichin wir leider von unserer guten Spieltaktik ab und wurden in der 46' Minute von den Gästen überrascht. Sie übernahmen die Führung (3:4).

Unser Neuzugang Nana aus Hermannsburg versuchte die Mädels der SG mit den Worten: "Mädels, es ist noch nichts verloren. Wir können das - Weiter geht's!!" aufzumuntern.

Dieses bewirkte Wunder, denn unsere schnelle Stürmerin Lara schnappte sich den Ball von den Gästen und konnte aus einer guten Position aufs Tor schießen. Doch beim Schuss wurde der Ball  geblockt. Kurz darauf erkämpfte sich unsere Mittelfeldspielerin Jennifer Rahlfs verbissen den Ball und spielte diesen mit einem strammen Pass auf Luisa, diesen knallte sie dann 4 Meter vor der Strafraum-Linie Richtung Tor. Doch das Glück stand nicht auf unserer Seite. Daraufhin wurden wir schwächer. Die Bröckler-Mädels waren geübt darin den Ball mit kurzen Pässen durch die Abwehrreihen ihrer Gegner zu führen und waren uns somit in der 66' Minute mit zwei Toren vorraus (3:5). Unsere Tor-Chancen blieben Mangelware. Keine erfolgreichen Abschlüsse vor dem Tor. Keine präzisen Pässe. Zum Ende machten die Gäste 'TuS Bröckel' nochmals Druck und konnten 5' Minuten vor Abpfiff das 3:6 erziehlen. Dann ertönte der Abpfiff.

Nun waren wir disqualifiziert für das Viertelfinale der Pokalkreismeisterschaft. Dennoch gratulierte die SG den Gegnern nach dem Spiel zum Einstieg ins Viertelfinale.

++ Trotz der Niederlage war's eine klasse Leistung unserer Mannschaft! ++

Außerdem bedanken wir uns herzlich bei den zahlreichen Zuschauern, die uns auch in diesem Spiel tatkräftig unterstützt haben! DANKE :-)


>> Unendschieden gegen SV Garßen (2:2) <<

Am Samstag den 25.10 waren die Mädels vom SV Garßen bei uns zu Gast. Pünktlich um 17:30 Uhr wurde das Spiel vom jungen Schiedsrichter angepfiffen.

Das Spiel begann zunächst wie erwartet. Wir spielten von Anfang an mit hohem Druck und konnten uns bereits in der 30.Sekunde mit der Führung (1:0) belohnen. Das Tor erziehle Luisa Ackermann, die sich den Ball verbissen erkämpfte und diesen dann mit einem Fernschuss im Tor versenkte. Anschließend wurden die Mädels vom SV aktiv und versuchten durch unsere Abwehr zu dribblen, doch die Gegner scheiterten an der guten Definsivarbeit unserer Abwehr - Janine Meck & Janne Lorenz. Es war immer mal ein Bein dazwischen. Dann wendete ich das Spiel erneut. Durch einen langen Pass von Janne über die linke Außenbahn auf Alina, besaßen wir die Möglichkeit das 2:0 zu schießen, doch Alina schob den Ball um Millimeter am Gegnerischen Tor vorbei. Dennoch ließen wir nicht locker. Nach einem langen Abstoß der Torhüterin aus Garßen, welche den Ball nicht optimal traf, konnte unsere Stürmerin Lara Rahlfs den Ball abfangen, doch beim Abschluss auf das Tor wurde der Ball geblockt. Auch Pia Werner konnte sich aus dem Mittelfeld einige Chancen erkämpfen, doch der Ball sollte einfach nicht in das Netz. Von da an verflachte die Partie. - Bis zur 23' Minute. Eine Gegenspielerin lauerte vor unserem Tor und konnte somit den Ausgleich (1:1) erziehlen. Garßen erhöte den Druck, dennoch waren die anschließende Angriffe der Gegner vorerst harmlos! Abpfiff - es ging in die Pause.

Nach einer motivierenden Halbzeitansprache von den Trainern Heike Grochowski und Carsten Bohne-Vogelsberg ging es ähnlich los.

Bereits in der 44' Minute konnte der SV die Führung für sich Gewinnen (1:2). Dennoch ließen wir uns nicht beunruhigen. Durch kurze Pässe übten wir Druck auf die Abwehr der Gegner aus, welche daraufhin sehr unsicher wirkte. Garßen konnte sich nur durch unfaires spielen oder indem sie den Ball in's Aus schossen, retten. Doch unsere SG-Mädels blieben gefährlich. Celina Bohne, welche einen hohen Pass von Nana bekam, hatte die Möglichkeit das Ding einzunetzen, doch die Abwehr von Garßen stand gut und konnte auch in dieser Situation den Ball wegbuffen. Doch jetzt waren unser Mädels erst richtig im Spiel. Wir erhöten nochmals den Druck und hatten auch einige Großchancen vor dem Tor, aber die meisten Bälle gingen vorbei oder erwischten den gegnerischen Keeper. Bis zur Freistoß-Situation: Nana Fellenberg, die aus der Abwehr heraus mit Luisa Ackermann durch das Mittelfeld nach vorne stolzierte, blieb an der deutlich körperlich überlegenen Gegenspielerin kleben und konnte so einen Freistoß gewinnen. Diesen führte sie auch aus. Der geschossene Ball prallte von der 'Mauer' ab, doch Nana konnte den Ball mit einem Nachschuss in der 63' Minute in das Tor zaubern. Das war der Ausgleich (2:2) und dazu auch ein wichtiges Tor für uns.

In der Schlussphase wurde es dann wieder enger für unsere Mannschaft. Immer wieder waren es lange Bälle aus dem Halbfeld die gefährlich wurden, jedoch keinen Abnehmer fanden. Jeder Schuss wurde abgeblockt oder von unserer Torhüterin Maddi Grochowski gekonnt abgefangen. Nach 2 Minuten Nachspielzeit war Schluss. Das Spiel Endete mit einem Spielstand von 2:2.

Ein großer Dank geht an alle unsere Fans und Unterstützer die uns bei diesem Heimspiel tatkräftig unterstützt und angefeuert haben!


>> Niederlage gegen TuS Bröckel (6:1) <<

Am vergangendem Samstag waren wir in Bröckel zu Gast. Nach einer verhältnismäßig langen Anreise unserer SG-Mädels, wurde das Spiel pünktlich um 13:00 Uhr angepfiffen.

Von Beginn an dominierten wir das Spiel und konnten uns bereits in der 11' Spielminute mit der Führung (0:1), durch Alina Rutsatz, die eine Flanke von Nana Fellenberg aus dem linken Mittelfeld direkt in den Lauf bekam, gegen den Spitzenreiter belohnen. Von da an waren die sonst so starken Bröckler verplext und spielten viele Fehlpässe. Dieses kam uns zu Gute, denn wir hatten viele Torchancen. Zum Beispiel wurde der Ball vom Gegner direkt in die Füße von Luisa Ackermann gespielt, so dass sie aus der dritten Reihe abziehen konnte. Doch die Torhüterin aus Bröckel fing den Ball ab. Auch Jennifer Rahlfs erkämpfte sich verbissen den Ball und schoss aufs Tor. Aber auch Jenny hatte beim Abschluss leider keinen Erfolg. Anschließend griffen die Gastgeber uns an, doch unsere Abwehr - Kristina Hense, Rike Frahm, Pia Werner und Celina Bohne hielten den Druck der Gegner stand und konnten den Ball rechtzeitig Abfangen. Schließlich folgte der zweite Angriff von Bröckel, doch dieses mal scheiterten sie an unserer Torhüterin Maddi Grochowski, die den Ball fabelhaft parrierte. Doch beim dritten Angriff schob die Stürmerin der gegnerischen Mannschaft den Ball mit Glück an unsere Torhüterin vorbei (1:1). Nun ging alles ganz schnell. Bröckel wurde wach und konnten bereits eine Minute nach dem Ausgleich die Führung für sich gewinnen (2:1). Des Weiteren erkämpfte sich Alina Rutsatz im Mittelfeld den Ball, schob den Ball in die Spitze auf Nike Celine Krämer, so dass Nike die Möglichkeit besaß für uns den Ausgleich zu erziehlen. Allerdings sollte der Ball auch in dieser Situration nicht den Weg ins Tor finden. Leider erziehlten die Bröckler-Mädels kurz vor der Pause das 3:1. So gingen wir dann in die Pause.

"Es ist noch nichts verloren!!" - So die Worte vom Trainer-Team Carsten Bohne-Vogelsberg und Heike Grochowski. Nach klaren Ansagen ging es motiviert in die 2.Halbzeit.

Zu Anfang der 2.Halbzeit verlief das Spiel für unsere SG-Mädels schrecklich. Unkonzentriert spielten wir die Pässe, so dass die Gastgeber diese schnell abfangen konnten. Plötzlich stand es (4:1). Nach dem vierten Tor war uns bewusst, dass wir uns die Letzten 35 Minuten zusammen reißen mussten. Es war noch nichts entschieden. Also motivierten wir uns gegenseitig. Auf einmal verlief das Spiel für uns wieder besser. Pia, unsere Abwehrspielerin eroberte sich den Ball im Mittelfeld und hatte freie Bahn vor dem gegnerischen Tor. Allerdings wurde der Schuss vom Gegner geblockt. Kurze Zeit später erhielten Jenny, Alina und Luisa erneut die Möglichkeit den Ball im Tor zu versenken, doch das Pech stand auf unserer Seite. Zusätzlich schoss der TuS Bröckel das 5:1. Es waren nur noch einige Minuten zu spielen. Von draußen bekamen wir aufmunternde Worte vom Trainergespann zugerufen. Obwohl uns langsam der Atem stoppte, erkämpfte sich wieder Pia den Ball und gab eine tolle Vorlage auf Nike. Leider konnte sie den Ball nicht gu verwehrten und schoss daneben. Anschließend bekam Jenny von Alina eine klasse hereingabe in den gegnerischen Strafraum, doch wie schon gesagt, stand das Glück nicht auf unserer Seite. Bereits 5 Minuten vor Spielende schossen die Bröckler-Mädels das 6:1. Demzufolge spielte Kristina Hense in der letzten Minute, die zuvor eine großartige Leistung in der Abwehr brachte, den Ball der Linie entlang, so dass Nana noch einmal die Großchance besaß für uns das zweite Tor zu erziehlen, doch sie scheiterte an der starken Abwehr von TuS Bröckel. Das wars - Abpfiff.

Ein großes Danke geht auch an unsere verletzte Spielerin Linda Korts, die uns wieder fleißig unterstützt und dazu noch tolle Bilder von dem Spiel geschossen hat. Danke! Nicht dabei waren leider Lara Rahlfs, Kari-Anne Lorenz, Misgin Agit und Janine Meck aus privaten Gründen.


>> Unendschieden gegen JSG Südheide 09 (0:0) <<

Am vergangendem Mittwoch hatten wir die Mädchenmannschaft der JSG Südheide 09 bei uns zu Gast. Das Spiel wurde nach 14 Minuten Verzögerung vom jungen Unpateiischen angepfiffen. Grund dafür waren die fehlende Pässe unserer Gäste. Doch dann ging es los!

Unsere SG-Mädels nahmen von der ersten Sekunde an das Heft in die Hand. Bereits in der zweiten Spielminute konnte Alina Rutsatz den Ball im Zweikampf für sich gewinnen und spielte schließlich mit einem flachen Pass auf unsere rechte Abwehrspielerin Kristina Hense. Folglich dribbelte Kristina gekonnt 3 Spielerinnen gleichzeitig aus und schickte Nana Fellenberg mit einen langen Pass die Außenlinie entlang, so dass sie die erste Möglichkeit besaß, uns mit einem Fernschuss auf's Tor, in Führung zu bringen. Doch leider gelang es ihr nicht. Dennoch ließen wir noch lange nicht die Köpfe hängen. Denn schon nach Abstoß der gegnerischen Torhüterin folgte die nächste Chance. Unsere Mittelfeldspielerin Nana konnte den Ball abfangen und versuchte erneut mit einem Fernschuss die Führung zu erziehlen, allerdings blieb sie in der Robusten Abwehr der JSG hängen und kam nicht zum Abschluss. Plötzlich wurden auch unsere Gegner wach, welche sich in der 20.Minute zum ersten Mal in unserer Hälfte befanden und mit einem Konter versuchten uns zu überlaufen. Doch sie scheiterten an unserer starken Abwehr - Pia Werner, Rike Frahm, Kristina Hense und Janine Meck. Nach erobertem Ball von Janine, schob sie diesen über die linke Seite auf Jennifer Rahlfs wo sie frei aufs Tor zu laufen konnte. Doch Leider verloren wir durch ungenaue Pässe den Ball und so kehrte das Spiel. Von da an verlief das Spiel erstmals ruhig. Bis sich Luisa Ackermann, aus dem linken Mittelfeld, wie aus dem 'Nichts' den Ball der Gegner zurück erkämpfte, Nana auf der rechten Außenbahn sah und sie mit einen langen hohen Pass auf den Weg zum Tor führte. Durch einer optimalen Flanke in den gegnerischen Strafraum, hatte unsere Stürmerin Lara Rahlfs vor dem Tor die Möglichkeit den Ball, mit einem dierektem Schuss, in das Tor zu versenken. Aber auch diese Chance zur Führung ließen wir liegen. Anschließend kam es zum Wechsel unserer SG-Mädels. Nun spielte Celina Bohne für Nana im rechtem Mittelfeld. Celina machte sofort klar, dass sie den Sieg will. Denn sie dribbelte ohne Weiteres mit dem Ball durch die Abwehr-Reihe der JSG Südheide und konnte mit einer hervorrangender Leistung auf das gegnerische Tor schießen. Allerdings sollte es auch beim 4. Versuch nicht gelingen. Zu betonen ist, dass Celina noch nicht ganz Fitt war, da sie eine lange Zeit durch ihre Verletzung aussetzen musste! Nach vergangenden 40' Minuten war die erste Halbzeit vorbei.

Unser Trainer-Team Heike Grochowski und Carsten Bohne-Vogelsberg stellten sich nach der ersten Halbzeit sehr zufrieden.

Zu beginn der 2.Halbzeit verflachte dann die Partie aus Sicht unserer SG-Mädels. Viele Spielzüge der JSG Südheide spielten sich in unserer Hälfte ab, dennoch hielten wir den Druck der Gäste stand und kämpften. Hervorzuheben ist, dass sich Ida-Marie Wedau aus der C-Jugend bereit erklärte bei uns im Sturm aus zu helfen.

Wir Mädels und das Trainer-Team waren mehr als zufrieden mit der 12 Jährigen, denn sie brachte die gegnerische Torhüterin oftmals in Gefahr. Doch leider kam auch die flinke Ida nicht an den Gästen vorbei.

Auf einmal drehte die SG wieder voll auf. 'Wir wollten den Sieg!' - In den letzten Minuten sammelte jede einzelne Spielerin ihre letzten Kräfte zusammen und zeigten, dass der Wille zu gewinnen da ist. Das bekam auch die gegnerische Mannschaft zu Spüren. Denn besonders unsere Stürmer - Lara Rahlfs, Nike Celine Krämer & Fabienne Ahlfs waren fest entschlossen und erspielten sich großartige Möglichkeiten uns noch zum Sieg zu führen. Allerdings war dieses nicht erfolgreich. Pünktlich nach 80' gespielten Minuten wurde abgepfiffen.

Wir waren zwar über das ganze Spiel gesehen die bessere Mannschaft, dennoch kamen unsere SG-Mädels trotz der starken Leistung nicht über ein Unendschieden hinaus. Insbesondere möchten wir unseren Fans und Freunde, sowie unserer Verletzten Spielerin Linda Korts für die Unterstützung am Spielfeldrand bedanken.


>> Niederlage gegen ESV Fortuna Celle (4:5) <<

Heute traf unsere neuformierte Spielgemeinschaft auf den derzeitigen Tabellenvorletzten ESV Fortuna Celle.

Pünktlich um 13:00 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. Schon in der 8. Minute gingen wir durch Lara Rahlfs in Führung, die nach einem langen Pass von Kari-Anne Lorenz den Torwart umkurvte und flach in die unterste Ecke schob. Nur eine Minute später kämpfte Lara sich durch die Abwehr der Gegner und belohnte sich mit dem 2:0 treffer für uns. Nach einer kurzen „Schwächephase“ in denen wir einige Chancen liegen ließen, wurden wir mit Konter der Gegner überrascht. Fortuna Celle nutzte den Aussetzter unserer Mannschaft und erziehlte das 2:1. Wenige Minuten später schoss der ESV den Ausgleich (2:2). Doch wir ließen uns nicht unterkriegen. Durch motivierende Einrufe unseres Trainer-Teams erkämpfe sich unser Neuzugang Nana Fellenberg den Ball, dribbelte über die rechte Außenbahn zum Tor und traf aus einer Distanz von 13 Metern in das gegnerische Tor. Somit sorgte Nana in der 31.Minute für die Führung unserer Mannschaft zum 3:2. Jetzt waren nur noch einige Minuten der 1.Halbzeit zu spielen und uns ging langsam die Luft aus. Dieses bemerkte auch die gegnerische Mannschaft und spielte mit kurzen Pässen unsere Abwehr aus. Durch ein Schuss auf's Tor vom Gegner, glänzte unsere Torhüterin Maddi Grochowski mit einem Abprallen des Balles. Doch der Ball war noch nicht aus der Gefahrenzone raus. Leider war der Gegner schneller als unsere Abwehr und spielte den Abpraller unserer Torhüterin zum Ausgleich ins Tor (3:3). Nun ging alles ganz schnell. Kurze Zeit später fiel schon das 3:4 für die Kreisligamannschaft ESV Fortuna Celle und mit diesem Spielergebnis ging es auch in die Halbzeit.

In der Pause machte uns das Trainer-Team auf kleine Fehler aufmerksam, welche wir im Spiel dann ändern sollten. Konzentriert ging es weiter.

Zu beginn der 2.Halbzeit verlief das Spiel von beiden Mannschaften vorerst ruhig. Wir spielten den Ball viel in unserer eigenen Häflte herum, bis sich Luisa Ackermann den Ball schnappte, den Weg zum gegnerischen Tor machte und den Ball gekonnt in der 60.Minute mit einem Fernschuss in das Tor zauberte. Dies war ein sehr wichtiger Treffer, da Luisa für uns den Ausgleich (4:4) erziehlte. Anschließend überraschte uns der ESV erneut mit einem Nachschuss-Treffer zum 4:5. Nach dem Treffer verflachte die Partie und unsere Mädchenmannschaft verließ unverdient den Platz mit einer Niederlage.


A/B Juniorinnen am ersten Spieltag gegen SV Wietzenbruch als PDF

Texte: Nana Fellenberg

 


Banner

Statistiken
Benutzer : 23
Beiträge : 410
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 596327
Banner