Home Fußball
27 | 03 | 2017
Fußball


Futsal - Definition PDF Drucken E-Mail

Was ist eigentlich „Futsal“ genau ?

Futsal ist eine spezielle Art des Hallen-Fußballs; zu den augenfälligsten Unterschieden zum normalen Hallenfußball gehören:
- ein kleinerer, leichterer Spielball, der so gut wie keine Sprungeigenschaften besitzt, d.h. der Ball rollt flach über den Boden
- eine Mannschaft hat nur 4 Sekunden Zeit, Einwürfe, Freistöße und Torabschläge durchzuführen; schafft sie das nicht, hat der Gegner Ballbesitz
- nach dem 5. Mannschaftsfoul und bei allen daran anschließenden Foulspielen gibt es einen Freistoß aus dem Feld an dem Ort, wo das Foul stattgefunden hat; es darf sich dabei kein Spieler zwischen dem Schützen und dem Torwart aufhalten 
- es gibt deswegen 2 Feldschiedsrichter und einen Schiedsrichter bei der Spielleitung, der ein Spielprotokoll führt
- bei dieser Spielart des Hallenfußballs werden hohe Anforderungen an Balltechnik und Kondition der Spieler gestellt


Jörg Wagener

 
Futsal A-Jugend PDF Drucken E-Mail

SG Faßberg/Hermannsburg belegt den 3.Platz !!!

Einen „lupenreinen Titel-Hattrick“ legten unterm Hallendach die A-Jugend-Fußballer des VfL Westercelle in der Celler Sporthalle Lönsweg hin. Nach den schon großen Erfolgen aus 2008/09 und 2009/10 sicherten sich die gelb/schwarzen Futsal-Kicker erneut die Hallenkreismeisterschaft 2010/11 im NFV-Kreis Celle. Spannend bis zum letzten Abpfiff der Finalrunde gestalteten sich die Endplatzierungen. So lag zwischen dem Meistertitel und dem 4. „Blech“-Platz nur ein winziger Pluspunkt Unterschied. Auch zweimal musste hier das Torverhältnis über die Edelmetallränge bestimmen. Kreismeister Westercelle (Bildmitte) erzielte insgesamt zehn Zähler (12:4 Tore). Der punktgleiche Vizemeister SV Nienhagen (links) war mit 10:5-Treffern im Endeffekt nur um drei Tore schlechter. Die „glorreichen Sieben“ der SG Faßberg/Hermannsburg (rechts) rissen im letzten der 15 Endrundenpaarungen dem punktgleichen VfL Wathlingen (8:9) noch aus all seinen Träumen und belegte den dritten Rang im Schlussendspurt. Die kämpferisch starke SG (5:4) besiegte im Abschlussspiel den VfL-Kreismeister überraschend mit 1:0 kurz vor dem Ende, was dann doch für einen Podestplatz reichte. Staffelleiter Markus Lüßmann zeichnete die drei besten Kreisteams dieser höchsten Altersspielklasse mit Medaillen in Gold, Silber und Bronze aus.


Horst Friebe

 
Futsal C-Jugend PDF Drucken E-Mail

SG Faßberg/Hermannsburg mit zweitem Streich

Innerhalb nur weniger Stunden fährt die SG Faßberg/Hermannsburg seinen zweiten Kreismeisterschaftstitel der Spielsaison 2010/11 ein. Unmittelbar nach den B-Junioren schafften es auch die C-Jugendfußballer der Nordkreis-SG, sich ganz souverän in der Winser Sporthalle klar gegen die starke Konkurrenz in den Endrundenwettkämpfen durchzusetzen. Die Kreismeister-SG (vorne sitzend) beherrschte die Futsal-Kugel mit viel Elan und Einsatzwillen sichtlich am besten. Ungeschlagen beendeten sie die Meisterschaftsfinalrunde mit 13 Punkten und 10:5-Treffern. Die JSG Flotwedel (Mitte) sicherte sich hoch verdient den 2. Platz, und damit auch die Teilnahme an der Lüneburger Bezirksendrunde, mit 10 Punkten aus fünf Begegnungen. Böse abgestürzt ist trotz Heimvorteil der favorisierte JFC Allertal, die auf dem Weg zum 4. Rang gleich drei derbe Niederlagen wegstecken mussten. Den dritten Rang beim Kreisentscheid sicherten sich überraschend die tapferen Minimalisten der TS Wienhausen (hintere Reihe), die mit sieben Zählern und 4:4-Toren eine völlig ausgeglichene Turnierbilanz aufweisen konnten. NFV-Kreisjugendstaffelleiter Volker Bornemann zeichnete die drei besten C-Teams mit Erinnerungsmedaillen aus.

Horst Friebe

 
Futsal B-Jugend PDF Drucken E-Mail

Futsal-Titel für die SG Faßberg/Hermannsburg

Eine am Ende doch eindeutige Angelegenheit war es für die spielstarken „Nordlichter“ um die Futsal-Hallenkreismeisterschaft der B-Junioren in der Nienhäger Sporthalle. In der knapp vierstündigen Finalrunde bestimmten hektische, hoch emotionale und kampfstarke Begegnungen das Turnierspielgeschehen. Im Endklassement siegte die fleißig punktesammelnde Spielgemeinschaft Faßberg/Hermannsburg (vorne) deutlich mit 13 Punkten / 12:5 Tore. Den Vize-Titel erspielte sich verdient die talentierte Truppe der JFC Allertal (10 / Zweite Reihe) knapp vor der JSG Flotwedel (9) in der dritten Reihe. Der VfL Westercelle (hinten) enttäuschte mit nur sechs erzielten Punkten (davon 3 Remis) und wurde nach zu vielen Aluminiumtreffern in der Abschlussbilanz noch auf den vierten Rang, trotz auffällig guter Spielweise, durchgereicht. Eckart Borges, Vorsitzender des KJA-Ausschusses, führte die abschließende Siegerehrung der „Topp 4“ mit der Übergabe der Siegerplaketten durch.

Horst Friebe

 
U12 Junioren Drucken E-Mail

Große Freude bei den U12 - Junioren des TuS Hermannsburg.

Harry Haak von der Firma Orgadata AG spendierte neue Trainings-Regenjacken für das junge Team.

Auf dem Foto überreicht gerade Trainer Frank Koch im Beisein der Mannschaft einen Blumenstrauß als Dankeschön an Harry Haak von der Orgadata AG, dessen Sohn Jerome in der Mannschaft mitspielt. Die Orgadata AG ist eine Software - Firma mit Hauptsitz in Leer, die Software für metallverarbeitende Unternehmen entwickelt.

 
DFB Mobil 2011 PDF Drucken E-Mail

Etappenstop des DFB Mobils beim TuS Hermannsburg

Großer Spaß für den Nachwuchs, lehrreiche Informationen für die Jugendtrainer und – betreuer, so gestaltete sich der Besuch des DFB-Mobils am 12.01.11 beim TuS Hermannsburg. Mit dem Projekt „DFB-Mobil“ sind 300 DFB-Mitarbeiter und 30 bis unter das Dach vollgepackte Kleintransporter seit Ende Mai 2009 auf Deutschland-Tour.

Zielsetzung des Projektes ist es, direkt an der Basis der Nachwuchstrainern, die weitestgehend nicht lizensiert sind, direkt und unkompliziert praktische Tipps zu geben. Alle Vereinsmitarbeiter werden zudem über aktuelle Themen – Trainer-Qualifizierung, Frauen-WM 2011, Mädchenfußball, Integration – informiert. Bis zum Ende diesen Jahres sollen so 10.000 Vereine besucht und damit bis zu 400.000 Menschen erreicht werden.

So auch der Besuch beim TuS Hermannsburg, den die Teamerin Nuray Hill und der Teamer Hans-Jürgen Hellfritz mit zwei Schwerpunkten durchführten: so erfuhren die U11- und die U10-Junioren des TuS ein professionelles Hallentraining, bei dem die vereinseigenen Trainer und Betreuer aktiv eingebunden wurden. Der anschließende Vortrag der beiden Teamer rundete den Besuch ab, so dass die Fahrt des DFB-Mobils nach 3-stündigem Etappenstopp fortgesetzt wurde.

Unser Bild zeigt die Teilnehmer der Veranstaltung nach dem erfolgreichen Hallentraining

Fußballabteilungsleiter Jörg Wagener dankte den Teamern für ihren Einsatz mit einem Präsent: „ Danke für euer Kommen. Ihr habt unseren Nachwuchsspielern ein tolles Erlebnis vermittelt und unseren Trainern und Betreuern viele hilfreiche Tipps gegeben“, so verabschiedete er die beiden DFB-Mitarbeiter. Übereinstimmend war die Meinung der Jugendspieler, Trainer und Betreuer: „Tolle Sache. Es hat viel Spaß gemacht“, so das Urteil.


 
U11 Hallencup PDF Drucken E-Mail

U11 Hallencup war am 27.11. in der Ö-Halle !

Mit am Start sind gewesen:

Gruppe A:


Gruppe B: Hallencup_1
Hannover 96 (U9)

VFL Wolfsburg
SSV Südwinsen
SV Altencelle
TuS Eversen Sülze
Red White Bergen
TuS Hermannsburg
TuS Eschede

Endspiel: VFL Wolfsburg - SSV Südwinsen 3:3 / 5:6 n. Siebenmeterschießen

 
C1-Junioren 2010 Drucken E-Mail

C1 Junioren

stehend vl.: TR Jörg Grahlher, Mirko Franzen, Kevin Gossing, Luke Mehrbach, Yannik Geppert, Leif Venus, Malte Peters, Lucas Freudenthal, Rune Jörn Grahlher

knieend vl.: Andreas Leitzke, Dominik Roznowski, Jan-Eric Grochowski, Lukas Broihan, Marcel Look, Tobias Müller, Mark Hiestermann

 
« StartZurück123456WeiterEnde »

Seite 5 von 6
Banner

Statistiken
Benutzer : 23
Beiträge : 410
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 596320
Banner
Wer ist online
Wir haben 113 Gäste online