• HandballBanner.jpg

Abteilung Handball

icon handball100px

Die Abteilung hat eine Gruppe von 18 Damen, die derzeit in der Saison 2018/19 mit einer Mannschaft in der 1. Regionsliga spielt.

 

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Jugendarbeit. Alle, von den Minis bis zur A-Jugend, sollen weiterhin im Wettkampfbetrieb spielen können. Aus diesem Grund hat der TUS Hermannsburg mit dem MTV Müden/Örtze die JSG Örtzetal gegründet. So haben wir genügend Handballbegeisterte für die Mannschaften aller Altersklassen.

 

Mannschaft 1. Damen

Nachdem wir vor zwei Jahren als einzige Handballmannschaft des TuS Hermannsburg einen Neuanfang wagten, können wir heute von einem erfolgreichen Anfang sprechen. In der vergangenen Saison sicherten wir uns den 2. Platz in der Regionsklasse und konnten somit in die Regionsliga aufsteigen.

Wenn du Lust oder Interesse hast Handball zu spielen, dann komm einfach zu unserem wöchentlichen Training, freitags von 17:45 bis 19:30 Uhr in der Örtzetalhalle in Hermannsburg vorbei oder schreib uns über unsere Facebook Seite „1. Damen Handball TUS Hermannsburg“ eine Nachricht – wir freuen uns immer über neue Gesichter! Auch die A-/B-Jugendspielerinnen sind eingeladen sich unser Training anzuschauen und mitzumachen.

Aktuelle Informationen zu den Spielen und Terminen findet ihr ebenfalls auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns über jede Unterstützung auf der Tribüne!                     --- aktuelle Ergebnisse + Tabelle ---

Eure 1. Damen

Handball Damen 2018

 

Handball weibliche Jugend A/ B der JSG Örtzetal `19

- eine Spielgemeinschaft zwischen TuS Hermannsbug und dem MTV Müden

Durch einige Neuzugänge, die zum Ende der letzten Saison mit dem Handball spielen begonnen haben und somit der Spielkader auf 21 Mädels gestiegen ist, hat man sich entschlossen mit zwei Mannschaften in die Saison 2019/2020 zu starten .
Da nur 14 Spielerinnen pro Spiel aufgestellt werden dürfen, müssen zu viele pausieren und verlieren eventuell die Lust am Handball .
Es wurde eine weibliche A und B für den Spielberieb gemeldet. Die weibliche A Jugend spielt in der Regionsoberliga Nord, weibl. Jgd.B in einer Vorrunde um den Aufstieg in die Regionsoberliga.
Der Start für die Mädels der weiblichen B Jugend endet mit den Verbleib in der Regionsliga . Der Aufstieg wurde leider nicht geschafft und so geht man in der Regionsliga auf Punktejagd .Die Einteilung der Staffeln ist noch nicht bekannt.
Die A Jugend startete in der Regionsoberliga Nord mit zwei Siegen und belegt zur Zeit den 2. Tabellenplatz. Man besiegte im ersten Spiel den MTV Wisch mit 33 zu 22 Toren, und im zweiten Spiel den TSV Bienenbüttel mit 42 zu 14 Toren
Das war ein guter Start und gibt viel Selbstvertrauen.
Aber das Ziel der Saison ist für uns die neuen Spielerinnen in die Mannschaften mit einzubauen und Spielpraxis zu erlangen so wie den Spaß und die Freude am Handball zu fördern.

Auf dem Bild von links stehend:
8 Amelie Kiedrowski , 24 Runa Teutenberg , 9 Letje Lambrü , 22 Julia Kulawik , 11 Dana Prinz , 13 Theda Bakeberg , Halina Bucki
3 Shari Hertrampf , 16 Huda Alfehan , 2 Celine Wagner , 15 Paula Mahn
Es fehelen : Birte Hemme , Ronja Küster, Janna Schöbel , Paula -Marie Borchert , Finja Schecher , Jasmin Dening , Saskia Golembek , Lisa Beinert , Hendriekje Häußler und Leonie Thiessen.

Meister der Regionen ´19

Abschlussturnier der männlichen A-Jugend – Meister der Regionen

Die männliche Handball A-Jugend der JSG Örtzetal hat in der abgelaufenen Saison 2018/19 mit 34:2 Punkten den ersten Tabellenplatz in der Regionsoberliga Nordost erreicht und sich damit für die Meisterschaftsendrunde in einem Abschlussturnier qualifiziert. Neben den anderen Regionsmeistern Eintracht Hildesheim II, VfL Horneburg, TuS Lemförde und der JSG Münden/Volkmarshausen spielen die Jungs der JSG Örtzetal um den Titel „Meister der Regionen“.
Das Abschlussturnier wird ausgespielt am Samstag, den 27.04.2019 ab 09:30 Uhr in der Hermannsburger Örtzetalhalle.

Bericht von der JSG Örtzetal`19

Wir sind mit 8 Mannschaften in die nun Abgelaufene Saison 2018/2019 gestartet. Haben zwei 1. Plätze, einen zweiten, einen sechsten , einen siebten , einen achten und eine neunten Platz belegt.
Die männliche A und B Jugend haben sich jeweils als erster ihre Gruppe für die Regionsmeisterschaften Qualifiziert. Die weibliche B Jugend zieht als Gruppenzweiter ebenfalls in die Regionsmeisterschaften ein.
Die männliche B Jugend hatte das Losglück auf ihrer Seite und durfte die Regionsmeisterschaft in Hermannsburg austragen . Spielten hier gegen MTV Eyendorf , TuS Jahn Hollenstedt und TSV Wietzendorf und erreichten den 1. Platz . Platz 2 wurde Wietzendorf ,dritter Platz Eyendorf und Hollenstedt erspielte sich den vierten Platz .
Die wB musste leider nach Eyendorf reisen. Dort spielten sie gegen MTV Eyendorf ,TuS Bodenteich und TuS Bergen und erreichten am Ende leider den 4. Platz.
Die mA Jugend spielt ihre Meisterschaft leider erst Ende April aus. Das werden dann die letzten Jugendspiele sein, da der 2000er Jahrgang dieses Jahr in den Seniorenbereich wechselt.
Ich bedanke mich bei ALLEN Spielern und Spielerinnen, Trainern und Betreuern so wie bei den Schiedsrichtern und Zeitnehmern und natürlich bei allen Eltern und Fans die wieder mal jede freie Minute in den Handball gesteckt haben.
Danke für die tolle Saison!
Ein weiterer Dank für die gute zusammen Arbeit geht an Catharina Cohrs die uns leider nach 6 Jahren als Kassenwart verlässt. Danke Catha !
Eine Nachfolgerin ist gefunden und wir begrüßen Julia Brammer in unserem JSG Team.
In die neue Saison 2019/2020 werden wir voraussichtlich auch wieder 8 Jugend Mannschaften melden können.  .

Lüneburger Handball Regionsmeisterschaft männliche B-Jugend 2018/19

Der Titel der männlichen B-Jugend geht in diesem Jahr an die JSG Örtzetal. Die Meisterschaftsendrunde, ausgespielt in einem Final Four Modus, fand dieses Jahr in der Hermannsburger Örtzetal Halle statt. Eine gut gefüllte Sporthallentribüne mit Eltern und Fans aus allen vier Lagern, Cateringtechnisch versorgt von den Eltern der JSG-B, Unterhaltung und Informationen vom DJ Martin und bestes Frühlingswetter zum Mal frische Luft schnuppern, sorgten für einen tollen Rahmen dieser Meisterschaftsendrunde. Motivation genug für die Teams packenden und fairen Handball zu zeigen!
Nachdem die Jungs von der Örtze schon in der Liga mit 12 Siegen am Stück ohne Punktverlust blieben, gelang ihnen auch im Final Four erneut das gleiche Kunststück. In einem starken Teilnehmerfeld setzte der vermeintliche Favorit aus Eyendorf gleich im Auftaktspiel ein Ausrufezeichen. Der Zweitplatzierte der Nordliga siegte nach 30 Minuten deutlich mit 31:18 gegen den Ligarivalen vom TUS Jahn Hollenstedt. Im zweiten Spiel konnten die JSG Jungs als Erstplatzierte der Südliga den TSV Wietzendorf zum dritten Mal in Folge in Schach halten, 18:12 lautete das Endergebnis. Nach einer kurzen Pause ging es für die Örtzetaler gleich weiter. Noch auf Betriebstemperatur vom Wietzendorfspiel, gestaltete man diese Begegnung zunächst ausgeglichen. In Halbzeit zwei hatte der Gastgeber dann mehr zuzulegen und erzielte einen 23:20 Sieg. Im anschließendem Spiel Wietzendorf gegen Eyendorf setzte es dann eine Überraschung. Das Feld verließ der TSV mit einem 22:20! Und auch in der direkt darauf folgenden Partie konnten die Wietzendorfer durch eine willensstarke Leistung gegen Hollenstedt mit 20:19 als Sieger den Platz verlassen. Im letzten Spiel des Tages hätte den Örtzetalern nun selbst eine Niederlage mit vier Toren zum Titel gereicht. Aber für den Vertreter aus dem Celler Nordkreis war das keine Option. Von Anfang an machte man klar, wer hier den Sieg haben will. In der 25. Minute gelang eine vorentscheidende Viertoreführung. am Ende stand ein 18:16 Erfolg gegen den Titelfavoriten vom MTV Eyendorf.
Somit bescherten drei weitere Siege der JSG-Youngster den erhofften aber nie erwarteten Titel. Mit weißer Weste, souveräner und verdienter geht es nicht. Entsprechend ausgelassen zeigten sich dann nach Spielende auch die Jubelszenen. Die Emotionen hatten Auslauf! Auf Platz zwei landete der TSV Wietzendorf (4:2), Platz drei MTV Eyendorf (2:4) und Platz vier TUV Jahn Hollenstedt (0:6). Zum Ende der Veranstaltung zur Siegerehrung überbrachte R. Kellmann die Glückwünsche und Trophäen der Handball Region Lüneburg.

Das Team: Marc Sowinski, Phillip Golek, Robin Schiller, Sören Stutzke, Joel Deutgen, Enrique Elbers, Yannik Jablonski, Hinrich Knoop, Tim Kuchemüller, Max Dehning, Darius Gruel, Silas Nissen und die Trainer/Betreuer Denise Wollny, Clemens Kuchemüller und Bernd Elbers

Weibliche Jugend B ´19

Die Saison 2018/2019 neigt sich dem Ende zu nach 12 Spielen in der Regionsoberliga Süd belegen wir den 2. Platz mit 263:191 Toren und 20:4 Punkten.
Nur dem TuS Bergen mussten wir uns zweimal beugen, in beiden Spielen kamen wir mit der harten Spielweise der Mannschaft von Bergen einfach nicht zu recht.
Im zweiten Spiel hatten wir eine drei Tore Führung verspielt, als eine Leistungsträgerin von uns nach einem Foul zehn Minuten behandelt werden musste .
Unser gestecktes Ziel haben wir trotzdem erreicht, nämlich die meisterschaftsrunde in Eyendorf am 31.03.2019 hier treffen wir auf den Tabellen ersten und zweiten der Staffel Nord es ist der MTV Eyendorf, der TUS Bodenteich und natürlich der TUS Bergen aus der Staffel Süd. Jede Mannschaft spielt gegeneinander das heißt drei Spiele pro Mannschaft vielleicht klappt es ja diesmal mit einem Sieg gegen Bergen.

Foto :
Von links Chrissi, Henriekje, Finja , Letje , Theda , Celine , Emma , Halina, Saskia , Dana , Paula und Michael
kniend Amelie , Lisa , Huda und Paula- Marie

 

Wie das Abenteuer Meisterschaft ausgeht berichten wir im nächsten TuS Heft.
Für die neue Saison haben wir vier neue Spielerinnen gewinnen können so dass wir Personell gut aufgestellt sind und eine weiblich B und A Jugend Mannschaft melden können. Zum Schluss möchten sich die Mannschaft für die super Unterstützung der Eltern und Zuschauern bedanken.

Paula-Marie, Ronja, Dana

Trainingszeiten Handball

Freitag:

17:45 - 19:30 Uhr
Örtzetalhalle

 

Abteilungsleitung:

Matthias Dening, 

E-Mail: 

handball [AT] tus-hermannsburg [PUNKT] de

Termine Handball

Keine Termine

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.