30. Südheide Volkslauf 2017

Südheide Volkslauf `17 erreicht 618 Teilnehmer

Rund 600 Läuferinnen und Läufer machten den 30. Südheidevolkslauf zu einem Erfolg. Nach den Unwetterwarnungen des Vortages waren die Organisatoren erleichtert, dass der Regen gegen acht Uhr morgens aufhörte. Der Hauptlauf über 10 km und der Trimmlauf über 5 km wurden bei strahlendem Sonnenschein gestartet.

Die Hauptpersonen jedoch machten den Anfang: Ab 10 Uhr starteten die Bambinos in zwei Läufen, Kinder der Jahrgänge 2010 und jünger. Bei den Jungs hatte Leo Stangenberg (DGM Hagen, 3:38 Minuten) die Nase vorne, nur eine Sekunde vor Johannes Saager von der Klasse 1a der Hermann-Billung Grundschule (Herbi), Gewinnerin bei den Mädchen war Paula Rieger von der Herbi 1c in 3:49 Minuten.

Ergebnislisten: 

750 m Bambinolauf Mädchen als   ,     750 m Bambinolauf Jungen als  ,    1,5 km Mädchen als   ,    1,5 km Jungen als   ,     5 km gesamt als  ,    10 km gesamt als

 

Auch auf der 1,5 km-Strecke waren Schülerinnen und Schüler getrennt unterwegs. Schnellste Läuferin, zugleich Gewinnerin der Altersklasse U16, war Franka Rust vom Tri Team Lüneburg in 5:30 Minuten. Die Altersklasse U10 gewann Lennja Greve (Herbi 3b) , die U12 Nele Pinkert vom Christian Gymnasium, Klasse 5F2, und die U14 Lina Hoheisel vom Reit- und Fahrverein Hermannsburg Bergen.

Gesamtsieger der Jungs war Elias Dietz, LG UFO, zugleich Schnellster der Altersklasse U16 in 5:19 Minuten. Bester der Altersklasse U10 war Mika Smolinski, Herbi 3c, der U12 Bennet Sasse von der LG UFO und bei der U14 lag Marlon Müller vorne. Auch er läuft für die LG UFO.

Den Hauptlauf über 10 km gewann Patrick Simmel in guten 35:01 Minuten mit deutlichem Abstand vor den Nächstplatzierten. Siegerin bei den Frauen war Katharina Wilke (W30) vom TSC Berlin in 40:40 Minuten.

Den gut besuchten 5 km Lauf gewann Matz Materne vom Tri Team Lüneburg in 16:28 Minuten. Schnellste Frau war Finja Lange von der LG UFO in 18:58 Minuten.

Die Siegerinnen und Gewinner wurden mit Urkunden und Pokalen ausgezeichnet. Alle Kinder erhielten einen Minipokal als Lohn für ihre Anstrengungen, und die Erwachsenen freuten sich über einen Thermobecher, der eine bleibende Erinnerung an den 30. Südheidevolkslauf sein soll.