32. Südheide Volkslauf 2019

Zuletzt kam doch noch die Sonne durch. Aber am Sonntagmorgen, als die letzten Vorbereitungen für den 32. Südheidevolkslauf des TuS Hermannsburg begannen, sah der Himmel trostlos aus. „Ich dachte das wird ein ruhiger Job“, sagte Edmund Riggers, der die Nachmeldegebühr kassierte, „mit mehr als 60 Nachmeldern hätte ich bei diesem Wetter nicht gerechnet.“ Die meisten der 520 angemeldeten Sportlerinnen und Sportler ließen sich vom Wetter nicht abschrecken und sollten mit ihrem Optimismus recht behalten. Der Nieselregen ließ nach und hörte ganz auf.

Die Langstreckenläufer freuten sich über das kühle Wetter und den ausbleibenden Regen. Über die 10 km Distanz holte Jorge Cosme vom TuS Hermannsburg einen ungefährdeten Heimsieg. In 34:13 Minuten gewann der 47-Jährige mit deutlichem Vorsprung vor Ernst Vellenga und Björn Frieling vom TuS Bergen. Die schnellste Frau war Sandra Linke in 40:05 Minuten vor Peggy Götting vom MTV Müden und Denise Matys, Open Cycling Soltau.

mehr Bilder hier

Ergebnisse:  Bambino weibl. ,  Bambino männl. ,   1,5 km Mädchen,    1,5 km Jungen,   10 km Gesamt,  5 km Gesamt

 

Angefeuert von Eltern und Großeltern gingen jedoch zuerst die Mädchen der Jahrgänge 2012 und jünger an den Start. Nach 750 Metern und 4:09 Minuten kam Lis Rodemann als Erste ins Ziel knapp vor Martha Wandel und Jonna Radies. Alle drei sind Schülerinnen der Klasse 1d der Hermann-Billung-Grundschule (HBS).
Auch bei den Jungs lagen die die Besten dicht zusammen. Mit 3:48 Minuten gewann Ben Chenier von der Klasse 1c der HBS, vor Thore Walter vom TuS Lachendorf und Henry Wulf vom ASV Faßberg.
Die 1,5 km Läufe wurden nach Altersklassen gewertet. Die Mädchen zeigten, dass nicht unbedingt die Älteren auch die Schnelleren sein müssen. Kira Hadrossek (6:35 Minuten) und Emma Vellenga, beide U12, gingen vor der Siegerin der U14, Estefania Gossing (6:56 Minuten) ins Ziel. Alena Friedling vom TuS Bergen, die Siegerin der U10, war mit 7:19 Minuten Sechste des Gesamtfeldes und ließ auch die schnellst Läuferin der Altersklasse U16 hinter sich.
Ein ähnliches Bild zeigt sich bei den Jungs: Den Gesamtlauf und die Altersklasse U14 gewann Lukas Hadrossek, wie seine Schwester vom TSV Hitzacker, in 5:51 Minuten vor dem Sieger der U16, Nils Moll von der LG UFO in genau 6 Minuten. Der Gewinner der U12, Henry Böhm vom Christian-Gymnasium war nur eine Sekunde langsamer. Die U10 gewann Leo Stangenberg vom Lauftreff Hagen in 6:19 Minuten. Mit dieser Zeit war er Fünfter des Gesamtfeldes!
Beim 5 km Lauf der Männer hatte Pascal Dahms von der LG UFO mit 18:44 Minuten einen komfortablem Vorsprung von sechs Sekunden vor Hans-Heinrich Krüger vom SV Eversen und dem dichtauf folgenden Alexander Kliem vom Waldkindergarten.
Bei den Damen lag Monika Winkler vom MTV Bad Bevensen mit 24:11 Minuten vorne. Zweite war Jasmin Jablonski und auf den dritten Platz kam Zina Joell Cakil, beide vom Christian-Gymnasium.
Neben all den sportlichen Leistungen war die Veranstaltung wieder ein Fest für die ganze Familie. Vor allem für die Kleinen stand das Mitmachen im Mittelpunkt. Wer mitmacht, wer sich traut ist eine Siegerin, ist ein Sieger. Deshalb erhielten alle Kinder einen Minipokal. „Das Konzept hat Erfolgt“, sagte Hans-Peter Stüber, „ich sehe jedes Jahr bekannte Namen. Die Kids haben im Kindergarten angefangen und sind dann selbstverständlich auch in der Grundschule noch dabei.“

Mi Jul 31 19:00 - Vorstandssitzung