Fast wie im Märchen

Dank und Anerkennung

Dem TuS fielen eine märchenhafte Menge „Taler“ in den Schoß, tausend Euro! Wie es dazu kam? Es ist guter Brauch, dass der TuS Hermannsburg seine älteren Mitglieder zu besonderen Geburtstagen mit einem „Jubiläums-Cuvée“ überrascht. So war Erich Johannes auch bei Günter Feix erschienen, um die Glückwünsche zum 85. Geburtstag zu überbringen. Aber dieses Mal war die Überraschung auf unserer Seite.

Nachdem seine Frau Barbara schon seit mehr als zwanzig Jahren aktives Mitglied im TuS Hermannsburg ist, trat Günter Feix erst im Alter von 83 Jahren dem Verein bei. Anlass war die von Barbara Wessel-Rasche so erfolgreich neu gegründete Boule-Abteilung, in der auch er sich schnell wohl fühlte. Sicherlich ein Spätberufener, aber auch ein aufgeschlossener Freund des Sports.

„Wir fühlen uns äußerst wohl in Hermannsburg und haben große Anerkennung für die gute Stimmung im Verein und die hervorragende, vielseitige Arbeit, wie sie im TuS Hermannsburg geleistet wird.“ – so Günter Feix. Er brachte seinen Dank an alle Ehrenamtlichen im Verein mit einem, nicht nur vom Format, gewaltigen Scheck nachhaltig zum Ausdruck. Der TuS-Vorsitzende Dr. Georg Gremels bedankte sich daraufhin persönlich beim Spender und übergab die formale Spendenquittung des Schatzmeisters. Beim Herausgehen meinte er: „Ein Beispiel, dass Schule machen könnte!“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.