Fusionsfest 2018 SVB - TuS

Fusionsfest voll gelungen

„Was so großartig und glatt über die Bühne gegangen ist, das muss auch gebührend gefeiert werden“, sagten Hartmut Winkelmann als ehemaliger und Dr. Georg Gremels als jetzt für alle verantwortlicher erster Vorsitzender der im Januar fusionierten Vereine.

Heinrich Lange und Stephan Meyer nahmen sich der Idee an, in Beckedorf ein gemeinsames Sportfest auf die Beine zu stellen. Um 16 Uhr wurde das Fest mit einem Freundschaftsspiel der „Fußballlegenden“ des SV-Beckedorf und des TuS-Hermannsburg eröffnet. Nach der ersten Halbzeit sah es für die Beckedorfer düster aus, die mit zwei Toren zurücklagen. Doch in der zweiten Halbzeit gelang es ihnen, das Ruder herumzuwerfen und mit einem stolzen 3:2 vom Platz zu marschieren. Ob es daran lag, dass so viele Zuschauer wie schon lange nicht mehr am Rand standen und mitzitterten?

Zumba-TanzIn der Halbzeitpause hob der 1. Vorsitzende Dr. Georg Gremels hervor: „Es war ein mutiger Entschluss des Vorstands der Beckedorfer, ihren Verein nicht vor die Wand zu fahren, sondern in bestem finanziellem Zustand mit einer herausragenden Sportstätte mit dem TuS zu fusionieren.“ Nun gibt es unter einem Dach ein in jeder Hinsicht breites Sportangebot. Bürgermeister Axel Flader vermutete, dass die politische Fusion gewissermaßen die Fusionsfreude auf Vereinsebene befeuert haben könnte und war dankbar über dieses gelungene Zusammenfinden. Das betonte auch Ortsbürgermeister Hendrick Lange und wünschte sich weiterhin ein gutes, gemeinschaftliches Wirken.

Fotogalerie vom Fusionsfest hier  weitere Bilder hier

 

Danach ging es schon los mit einem „Spiel ohne Grenzen“ unter Anleitung von Heinrich Lange. Elf Abteilungen hatten sich lustige und trickreiche Stationen ausgedacht, an denen vierzehn Mannschaften ihr Geschick erproben konnten: Bogenschießen, Fußballwand, Frisbeescheiben werfen, Faustbälle oder Tennisbälle in Behälter bringen sowie viele andere Angebote ließen das kühle Wetter vergessen.

So sehr waren alle bei der Sache, dass nicht einmal die Möglichkeit bestand, den neuen Bus – vorwiegend aus Mitteln des SVB – vorzustellen. Zwischenzeitlich begeisterten Einlagen von Zumba- und Jazzdance-Tänzerinnen die Szene und das Glitzerteam von Maria konnte so manchen mit einem passendes Taatoo erfreuen. Alle die vielen ehrenamtlich Mitarbeitenden haben sich mit ihrem Einsatz ein besonderes Lob verdient, insbesondere auch Jörg Wagner und David Kuhnert, der neue Platzwart.

Für die vier Nationalspieler, die im August bei der Weltmeisterschaft in Kanada nicht nur Deutschland, sondern auch die Gemeinde Südheide repräsentieren werden, wurden Spenden gesammelt. Spontan sagte Bürgermeister Axel Flader aus Repräsentationsmitteln eine Unterstützung von 400 € zu!

Um 19 Uhr ging es mit einem kulinarischen Angebot bei Meyerhöm’s weiter, dem sich ab 20 Uhr ein public viewing anschloss. Für eine Siegerehrung blieb kaum Zeit. Doch gingen der erste Preis an eine Spontanmannschaft aus der U18, der zweite an die Ultimate-Frisbee-Leute und der dritte an die JSG-Handball, die sich über Essens- und Getränkemarken bannig freuten.

Inzwischen war die Bude gerammelt voll, der Grill rauchte und das Bier floss durch durstige Kehlen. Für Gastgeber und Gäste ein voll und ganz gelungener Event. Als gegen Ende des Spiels Deutschland-Schweden die Hoffnung auf einen Sieg schon ganz am Boden lag, rettete das Tor von Toni Kroos in letzter Minute nicht nur den Sieg, sondern auch die Stimmung. Viele fielen sich vor Freude und Begeisterung, aber auch vor Erleichterung um den Hals! Schöner hätte das gemeinsame Fusionsfest in Beckedorf nicht enden können.

Georg Gremels

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.