Home Ü60 Senioren Bundeswehrbesuch 2015
25 | 03 | 2017
Bundeswehrbesuch 2015 PDF Drucken E-Mail

Ü-60-Gruppe besuchte Einrichtung der Bundeswehr

Ein Mal in jedem Winterhalbjahr unternimmt die Ü-60-Gruppe eine Besichtigungsfahrt in die nähere Umgebung. In diesem Winter hatte Walter einen Besuch beim aerodynamischen Messzug der Bundeswehr in Bergen-Hohne organisiert. Diese Dienststelle liegt am Rande des Truppenübungplatzes und beoachtet das Wetter. Regelmäßig und pünktlich alle sechs Stunden steigt ein mit Helium gefüllter Ballon bis zu einer Höhe von ca. 30 Kilometern, bevor er zerplatzt. Die Mess-und Sendesonde fällt an einem kleinen Fallschirm zu Boden, wo sie in den meisten Fällen spurlos verschwindet. Auf ihrem Weg nach oben jedoch sendet sie unaufhörlich die gewünschten Daten wie Temperatur, Luftfeuchte, Windgeschwindigkeit, -stärke und -richtung an die Bodenstation, wo sie in einen Rechner eingespeist werden. Vor Beginn der Digitaliserung waren in dieser Dienststelle fünf bis sechs Soldaten („ Wetterfrösche“ ) mit der Aufzeichnung und Weiterleitung beschäftigt, damals noch mit Papier, Bleistift und Lineal, heute versehen ein bis zwei Soldaten diese Arbeiten, und zwar rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Aber auch diese Dienstposten stehen auf der Ausmusterungsliste.

Bergen – Hohne ist neben einer weiteren Dienststelle im Schwarzwald die einzige dieser Art im Betrieb der Bundeswehr und liefert Daten für den eigenen Bedarf, aber darüber hinaus z. B. auch für Rheinmetall in Unterlüß, wo sie für den Erprobungsschießbetrieb benötigt werden.

Privatwirtschaftlich werden die Daten von Wetterportalen wie z. B. Wetteronline genutzt, die über PC und Smartphone eingesehen werden können.

Ein kurzer, aber sehr informativer Besuch, für den Walter an dieser Stelle nochmals gedankt sei.

Herwig Fock

 
Banner

Statistiken
Benutzer : 23
Beiträge : 410
Weblinks : 6
Seitenaufrufe : 595443
Banner
Wer ist online
Wir haben 61 Gäste online