• UltimateFrisbeeBanner.jpg

Abteilung Ultimate Frisbee

UltimateFrisbee100px

Unsere Abteilung gehört zu den jüngeren und besteht seit 2014 in enger Kooperation mit dem Christian-Gymnasium Hermannsburg.
Wir spielen derzeit vor allem in den Spielklassen U-14, U-17 und U-20. Dort sind die Saisonhöhepunkte vor allem die Deutschen Juniorenmeisterschaften Indoor und Outdoor, für die wir uns regelmäßig qualifizieren. Seit 2016 haben wir erstmals Nationalspieler der U-17 gestellt, die erfolgreich an der Europameisterschaft in Belgien teilgenommen haben. Ebenfalls 2016 nahmen wir erstmals an der Meisterschaft der Erwachsenen teil und gingen in der 4. Liga Nordwest Indoor Mixed an den Start. 2017 ist die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Damen in der 3. Liga Nordwest geplant.
Unsere Trainingseinheiten sind je nach Alter spielerisch, technisch und natürlich auch taktisch orientiert, auf ein Trainingsspiel am Ende freuen sich natürlich alle.Ufrisbee2

 

Ultimate Frisbee kann man Indoor auf dem Handballfeld und Outdoor auf dem Rasen oder auf Sand spielen. Dabei variieren die Feldgrößen je nach Altersklasse. Indoor und auf Sand spielt man immer 5:5, auf dem Rasen spielen die Junioren 5:5, die Erwachsenen 7:7.


Ultimate Frisbee ist ein Teamsport mit einer Wurfscheibe, bei dem trotz enorm hoher athletischer Leistungen selbst in Bundesligen und auf Weltmeisterschaften keine Schiedsrichter benötigt werden. Der Sport bringt Elemente aus dem Football und dem Basketball mit und zeichnet sich durch hohe Anforderungen aus, die er seinen Spielern abverlangt: Kondition, Sprintstärke, Wurftechnik, taktisches Denken und das Treffen richtiger Entscheidungen im richtigen Moment. An den langen Enden des Spielfeldes befinden sich wie beim American Football zwei Endzonen. Ziel des Spieles ist es, durch Zupassen, ohne mit der Scheibe in der Hand zu laufen, sie in der gegnerischen Endzone zu fangen und damit einen Punkt zu erzielen. Die Person in Scheibenbesitz hat acht bis zehn Sekunden Zeit weiterzuspielen, für sie ist dabei nur ein Sternschritt erlaubt. Alle anderen Spieler dürfen sich frei bewegen. Landet ein Pass auf dem Boden, im UFrisbee1Aus oder wird von der gegnerischen Mannschaft abgefangen, wechselt der Scheibenbesitz („Turnover“), und das andere Team greift sofort an. Was Ultimate zu einem besonderen Sport macht, ist die Selbstverwaltung der Spieler, der sogenannte ‚Spirit oft he game‘. Prinzipiell ist es ein körperloser Sport, das heißt Tackling wie beim Football ist nicht erlaubt. Natürlich kommt es trotzdem gelegentlich zu Karambolagen oder Fouls. Ein Schiedsrichter wird jedoch nicht benötigt, da der gefoulte Spieler einfach selbst "Foul" ruft. Dabei wird der Spielfluss eingefroren („Freeze“), alle Spieler müssen stehen bleiben. Wenn der unmittelbar beteiligte Gegenspieler das Foul anerkennt, behält der gefoulte Spieler die Scheibe, bestreitet sein Gegenspieler ein Foulspiel („Contest“), geht die Scheibe zum Werfer zurück und das Spiel geht von dort weiter. In jedem Fall wird das „Freeze“ durch einen „Check“ aufgehoben und die Scheibe damit wieder freigegeben. Das fördert die Fairness und es funktioniert auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit. Zudem macht sich kein Spieler beliebt, wenn er wegen einer Kleinigkeit "Foul" ruft oder jedes echte Foul "contestet".


Die Ausrichtung von Turnieren und Tryouts gehört ebenso zu unserem Abteilungsangebot, wie Besuche eines Discgolfparcours oder die Durchführung von Trainingsfreizeiten. Unser Motto lautet: „Keep the spirit and let the disc flow“.

 

Sportangebot:

Ultimate Frisbee für Männer/Frauen/Jungen und Mädchen ab 3. Klasse

Sommer: Training auf dem Christian-Sportplatz Hermannsburg
Winter: Training in der Örtzetalhalle Hermannsburg

Neueinsteiger oder Interessenten für Trainer- und Betreuertätigkeiten, sowie ehrenamtliche Tätigkeiten sind jederzeit willkommen.

 

Spielbetrieb:

Junioren:
Indoor: Qualifikation und Deutsche Juniorenmeisterschaft für U-14, U-17 und U-20
Outdoor: Qualifikation und Deutsche Juniorenmeisterschaft für U-14, U-17 und U-20
Erwachsene:
Indoor: Deutsche Meisterschaft Mixed, 4. Liga Nordwest und Deutsche Meisterschaft Damen, 3. Liga Nordwest

 

Ergebnisse:

Spielergebnisse finden sie hier.

U17-Äitschbees auf Platz 3

Äitschbees lösen den sechsten Fall

Stella Salwik an der ScheibeDas erste traditionelle Juniorenturnier des Jahres im Ultimate Frisbee, der „Tatort“ Kamen, war ein voller Erfolg. Leider konnten die Äitschbees des TuS Hermannsburg erstmals nur mit einem Team antreten, da die U-14 verletzungs- und krankheitsbedingt zu viele Ausfälle zu beklagen hatte. Zum sechsten Mal trat die U-17 „am Kamener Kreuz an“, womit die Hermannsburger zu den wenigen Teams zählen, die von Anfang an dabei sind. 18 Mannschaften waren insgesamt am Start. In der Startklasse der Äitschbees, der U-17, traten acht Teams in zwei Gruppen gegeneinander antraten.

U17-TeamHermannsburg spielte in der Vorrunde souverän gegen eine Spielgemeinschaft aus Münster und Verl sowie gegen Mainz und Aachen und ließ damit keinen Zweifel aufkommen, dass die Heidjer erneut zum erweiterten Favoritenkreis zählen würden. Im Halbfinale traf der TuS-Nachwuchs auf das Team vom Amsterdam Ultimate Club (AUC), ein schwieriger Gegner, gespickt mit niederländischen Nationalspielern. Dadurch entwickelte sich ein hoch spannendes Spiel, bei dem sich Amsterdam am Ende sehr knapp durchsetzen konnte, vor allem wegen ein paar kleinen Konzentrationsschwächen der Hermannsburger. Am Ende gewannen die Kids vom AUC auch das Endspiel gegen den gastgebenden TV Südkamen. Im kleinen Finale traf die U-17 erneut auf Aachen und konnte das Spiel ähnlich wie in der Vorrunde souverän gestalten, sodass der dritte Platz erzielt wurde.

Qualifikation Nordwest ´20

Aitschbees qualifizieren sich für die Indoor Juniorenmeisterschaft

Bereits im Dezember fand die Qualifikation Nordwest zur Deutschen Juniorenmeisterschaft Indoor in Osnabrück statt. Dabei starteten die Frisbeespieler des TuS erneut in allen drei Spielklassen. Wie immer in neuen Konstellationen, da mit der Qualifikation die Jahrgänge wechseln. „Es ist dadurch immer eine kleine Wundertüte“, so Trainer Sascha Wambutt. „Man weiß nie genau, wie das Team zusammen agieren wird, da sie dort das erste Turnier gemeinsam spielen. Außerdem kann man die gegnerischen Teams schwer einschätzen, deren Spielstärke verändert sich natürlich auch.“ Die U-14 musste sich in der Vorrunde einmal knapp gegen das Team des TV Beckum geschlagen geben, bezwang dieses aber später im Rematch um Platz eins. Sehr erfreulich spielte sich die U-17 durch das Qualifikationsturnier. Nur ein Spiel, gegen die hoch eingeschätzten Spieler des TV Südkamen, ging verloren, sodass am Ende Platz zwei erzielt wurde. Die U-20 startete etwas verhalten in das Turnier, konnte sich aber später deutlich steigern. Der erkämpfte dritte Platz bedeutet ebenso wie die Resultate der U-14 und U-17 die Teilnahme an der Juniorenmeisterschaft Indoor. Diese findet am 21. Und 22. März in Verl statt. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen und die Freude steigt auf das Highlight der Hallensaison im Ultimate Frisbee der Junioren.

Mixed Teams 2019

Äitschbees auf dem vierten Platz der 3. Liga Nordwest

Johanna Meyer-Bothling an der ScheibeUltimate Frisbee ist ein junger Sport in Hermannsburg. „Alte“ Damen oder Herren gibt es nicht. Und die wenigen bereits volljährig gewordenen Spielerinnen und Spieler wohnen nicht mehr in der Heide.
Trotzdem maßen sich die Äitschbees am ersten Dezemberwochenende mit erwachsenen Mixed-Teams in Dortmund. Nach zwei Jahren in der 4. Liga Nordwest und dem Aufstieg 2017 spielen die jungen Hermannsburger nun schon das zweite Jahr in der 3. Liga Nordwest.

Lukas Brase fängt die ScheibeBeim Indoor-Mixed wird auf einem Feld von 40 mal 20 Metern fünf gegen fünf gespielt, wobei immer mindestens zwei Frauen oder Männer einer Mannschaft auf dem Feld stehen müssen. Im Vorfeld gab es einige Ausfälle, vor allem bei den Mädchen, so dass Teamchef Sascha Wambutt die Erwartungen etwas zurückschrauben musste. „Aufgrund des Ausfalls von Leistungsträgerinnen bei den Mädels und damit verbunden dem erstmaligen Einsatz von sehr jungen Nachwuchsspielerinnen habe ich zunächst auf den Klassenerhalt gehofft. Die Vorrunde lief aber aufgrund der Stimmung und des Einsatzes im Team mit zwei Siegen hervorragend, wobei gerade die Nachrückrinnen ihre Sache toll gemacht haben.“ Damit spielte die Mannschaft automatisch unter den besten vier Teams um den Aufstieg in die 2. Liga Nord mit. „Das war dann für unser Team dann doch etwas zu viel. Da haben uns die beiden Aachener Mannschaften die Grenzen aufgezeigt, auch wenn wir die Spiele sehr eng gehalten haben“, so Wambutt.

TeamfotoDie Größenvorteile und das etwas genauere Spiel waren letztlich der Unterschied. „Trotzdem bin ich mit diesem Wochenende sehr zufrieden, vor allem wegen der durchweg äußerst positiven Stimmung. Die Kids haben gezeigt, dass sie viel Spaß am Frisbeespielen haben, was ja das Wichtigste ist“, äußert sich der Teamchef abschließend.

Ein besonders guter Jahrgang ´19

Am 14. Und 15. September nahmen die Äitschbees des TuS Hermannsburg mit drei Mannschaften an der Deutschen Meisterschaft der Ultimate Frisbee Junioren in Kamen teil. Ein Sieg, ein vierter und ein sechster Platz zeugen von hervorragender Nachwuchsarbeit.

H. Friedrichs an der ScheibeDie Qualifikation der Mannschaften aus dem Nordwesten fand Mitte Juni in Hermannsburg statt, ausgerichtet vom TuS Hermannsburg. Die U-14 und die U-20 hatten sich problemlos für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Die U-17 musste noch bangen und auf die auf die Ergebnisse der letzten Qualifikation im Südwesten der Republik warten. Danach stand fest: Auch sie waren als Teilnehmer zugelassen.

P. Raabe an der ScheibeDie U-14, angeführt von Kapitänin Stella Salwik, ging als Favorit ins Turnier. Die jungen Spielerinnen und Spieler mussten gegen alle anderen Mannschaften antreten. „Das ist eine tolle Möglichkeit, um alle qualifizierten Teams einmal kennen zu lernen“, sagte der Trainer Sascha Wambutt. Und die Äitschbees erfüllten die Erwartungen, die an den Sieger der Indoor-Meisterschaft im März gestellt wurden: Sie spielten makellos und gewannen alle Partien. Die Punktedifferenz von 63:13 illustriert die große Überlegenheit dieser Mannschaft.

Weiterlesen: Ein besonders guter...

HermannsburgerSportler go Europe`19

HermannsburgerSportler go Europe mit Ultimate Frisbee

Im vierten Jahr in Folge, nach Gent/BEL (2016), Veenendaal/NL (2017) und Waterloo/CAN (2018) fuhren die für die Nationalmannschaft nominierten Spielerinnen und Spieler der Äitschbees vom TUS Hermannsburg zum nächsten großen Event, der Ultimate Frisbee Europameisterschaft (EYUC) in Wroclaw/Polen.
Für einige Spielerinnen und Spieler, wie Saskia Salwik, Neele Schröder, Luisa Kellner und Jonathan Meyer-Bothling, war es bereits das vierte große internationale Turnier in diesem jungen und einzigartigen Sport in Folge.

Zum ersten Mal durften auch Mailin Münchow, Stella Salwik, Johanna Meyer-Bothling und Lucas Biskupek im Nationaltrikot spielen.
Ein ganz besonderer Moment war es für Stella Salwik und Johanna Meyer Bothling, weil sie jeweils zusammen mit Ihren Geschwistern an der EYUC teilnehmen durften.

Weiterlesen: HermannsburgerSportler...

Trainingszeiten Ultimate Frisbee

Indoor:
Anfang November bis Ende März

 

Montag:

U14

16:30 - 18:00 Uhr

Faßberg Halle1 (Fliegerhorst)

 

 Erwachsene U20, U17

18:00 - 19:00 Uhr

Faßberg Halle1 (Fliegerhorst)

 

 

Outdoor:

Anfang April bis Ende Oktober

 

Montag:

Erwachsene, U20, U17

16:30 - 18:00 Uhr

Sportplatz in Beckedorf

 

Dienstag:

U14,

15:45 - 17:15 Uhr

Sportplatz in Beckedorf

Trainer:

Sascha Wambutt

Jonathan Meyer-Bothling

 

Abteilungsleitung:

Sascha Wambutt

Stellvertreter: Dieter Salwik

E-Mail: 

ultimatefrisbee [AT] tus-hermannsburg [PUNKT] de

Termine Ultimate Frisbee

Keine Termine

FacebooklinkAbteilung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.