Südheide Volksläufe

34. Südheide`22 VL Ergebnisse

Ergebnisse:      5 km           /           10 km

34. Südheide`22 VL Bilder

34. Südheide Volkslauf 2022

34. Südheide Volkslauf

des TuS Hermannsburg

Sonntag, 15. Mai 2022

   

Die Strecken führen durch eine abwechslungsreiche Wald- und Heidelandschaft. Start und Ziel sind am Waldschwimmbad. Ausgabe der Startnummern ab 9.00 Uhr.

Startgeld:. für Erwachsene 6,00 € und für Schüler/Kinder 4,00 € (inkl. Minipokal)

Meldungen: Die Anmeldung wird nur erfasst, wenn bis zum 09. Mai 2022 das Startgeld überwiesen ist auf das Konto desTuS Hermannsburg , Sparkasse Celle:   IBAN: DE25 2695 1311 0055 5915 98      BIC: NOLADE21GFW

Nachmeldungen (2 Euro Nachmeldegebühr) sind am Veranstaltungstag bis 45 min vor dem jeweiligen Start möglich. Alle Meldungen nach dem 09. Mai gelten als Nachmeldungen.

Meldeadressen: Geschäftsstelle Hans-Peter Stüber, Schlesierweg 13, 29320 Hermannsburg   oder Eingabe auf der Homepage auf www.tus-hermannsburg.de ab dem 1. April möglich

Auszeichnungen: Pokale werden für alle Kinder und Jugendlichen ausgegeben. Urkunden gibt es für die drei Erstplatzierten (w/m) aller Läufe. Die Siegerehrungen finden im Zielbereich statt.

Sonstiges: Duschmöglichkeiten und Parkplätze sind direkt am Veranstaltungsort vorhanden. Für das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Zuschauer wird bestens gesorgt.

Teilnehmerbedingungen: Startberechtigt ist jeder, die Zugehörigkeit zu einem Verein ist nicht erforderlich. Für jeden Teilnehmer besteht eine automatische Unfall- und Haftpflichtversicherung. Der Veranstalter übernimmt keine über die abgeschlossene Versicherung hinausgehende Haftung.                                      

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt!                                                             Viel Spaß !

Ausschreibung als

 

TuS Hermannsburg auf neuen Wegen`20

Der TuS führte den Südheidevolkslauf virtuell durch
Kann ein Volkslauf virtuell sein? Gute Frage! Wer steht bei einem Geisterspiel auf dem Platz? Hui-Buh, das Schlossgespenst, oder doch Fußballer?
Virtuell meint „nicht echt“ oder „vom Computer simuliert“ und trifft damit die Idee des virtuellen Südheidevolkslaufs nicht ganz: Gelaufen wurde am 16. und 17. Mai. Der Wettkampfgedanke fehlte und die Gemeinschaft ergab sich erst am Ende auf der „Wall“. Das ist eine Seite im Internet, auf der die Beiträge aller gesammelt wurden, die unter dem Hashtag #shvl2020 ihre Teilnahme dokumentierten.

Die Idee zum virtuellen Südheidevolkslauf war kurzfristig aufgekommen und von Christian Störmer umgesetzt worden. „Natürlich hat das nichts mit einem klassischen Volkslauf zu tun, bei dem am Ende jemand auf dem Podest steht“, sagte Stephan Meyer, der 2. Vorsitzende. Der Vorstand hatte zwei Ziele: Das Motto „Gemeinsam in Bewegung“ sollte auf neue Art umgesetzt werden. Und der Tag des ursprünglich geplanten Laufes sollte nicht klanglos verstreichen, sondern zeigen, dass der Verein flexibel auf die Corona-Einschränkungen reagieren konnte.
Das war erfolgreich, etwa 200 Läuferinnen und Läufer beteiligten sich, obwohl die Werbung schwierig war. Grundschule und Kindergärten, die traditionell viele Teilnehmende stellen, waren im Notbetrieb und konnten nicht in der gewohnten Weise unterstützen. Nur dem Waldkindergarten gelang es, die Kleinen zu motivieren.

Weiterlesen: TuS Hermannsburg auf...

LogoNewsletter

Aboniere hier unseren Newsletter.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.